Wenn sie von außerhalb auf diese Seite gekommen sind, klicken sie hier um zur Startseite der Künstlerwebseite von Thomas Ogno zu kommen.


Gedicht als Text herunterladen ; Fenster schließen


Du bist allein


Du bist allein in dieser Welt,
auch wenn dir so das nicht gefällt.
Magst denken dich in einem Menschenchor,
doch trügerisch kommt dir das nur so vor.

Ruf meinen Namen, wo du auch bist,
ich komm und trage dich, egal wie weit es ist.
Ruf meinen Namen, mach ihn zum Gedicht,
heute komm ich, morgen komm ich nicht.

Du bist allein in dieser Welt,
kein Hund der nach dir bellt.
Du bist allein in dichtem Rauch,
du bist allein, denn ich bin’s auch.


 - Thomas Ogno, 2007


zum Anfang ; Fenster schließen


Bei Fragen, Lob, Kritik, Anregungen usw. bitte Email an: ogno@ogno.at