Wenn sie von außerhalb auf diese Seite gekommen sind, klicken sie hier um zur Startseite der Künstlerwebseite von Thomas Ogno zu kommen.


Gedicht als Text herunterladen ; Fenster schließen


Deine Anne Hintergrund-Informationen zum Gedicht


Liebe Kitty,

Spürst du ihre Jugend brennen,
zwischen Zeilen die wir kennen,
aus ihrem Tagebuche welch',
sie schrieb als dreckig Totenkelch,
noch an ihr vorüber zog,
bevor man auch noch sie betrog,
um ihre Jugend, um ihr Streben,
um ihre Unschuld, um ihr Leben.

Niemals sollest du vergessen,
dass einen Alltag sie besessen,
hatte den sie mit dir teilte,
während's im Verstecke weilte.

Ist’s dir fade, diese G’schicht?
Beschreibung eines Lebens, mehr doch nicht!
Dann lies zu Ende dieses Leben,
lies und auch in dir wird’s beben,
wenn fast normale Lebens G’schicht,
mit einem Male unterbricht.

Weißt du, was danach geschah?
Du weißt es,
doch es steht nichts mehr da.


 - Thomas Ogno, 2007


zum Anfang ; Fenster schließen


Bei Fragen, Lob, Kritik, Anregungen usw. bitte Email an: ogno@ogno.at