Wenn sie von außerhalb auf diese Seite gekommen sind, klicken sie hier um zur Startseite der Künstlerwebseite von Thomas Ogno zu kommen.


Gedicht als Text herunterladen ; Fenster schließen


Dem Gedicht


Du Gedicht,
bist Blindenschrift,
für Menschen deren Augenlicht,
ist eigentlich getrübet nicht.

Wir lassen konzentrierte gleiten,
unsre von Routin' befreiten,
Blicke über deine Worte,
die uns öffnen geistig Pforte.

Du kannst uns führen,
und wir spüren,
wie dus schaffst uns zu durchdringen
und wir mit Gefühlen ringen.

Wir blicken aufs Papier,
unerfassbar schier,
erscheint uns das wir dir,
verdanken Stillung unsres Geistes Gier.

Bist du doch nur so wenig Zeilen,
und dennoch fühlen wir die Meilen,
die du uns schicktest fort,
mit doch so wenig Wort.


 - Thomas Ogno, 2007


zum Anfang ; Fenster schließen


Bei Fragen, Lob, Kritik, Anregungen usw. bitte Email an: ogno@ogno.at