Wenn sie von außerhalb auf diese Seite gekommen sind, klicken sie hier um zur Startseite der Künstlerwebseite von Thomas Ogno zu kommen.


Gedicht als Text herunterladen ; Fenster schließen


Namenloser


Um dich herum Tode einschlagen,
du überlegst, sollst du was wagen,
oder möglichst dich verkleinern,
um unbemerkt hier zu versteinern.

Mehr kann dein Verstand nicht geben,
willst doch nur eins: überleben.
Hier hilft kein Training und kein Schicksal,
der Zufall sagt obs wird fatal.

Jetzt ists egal welch Mensch du bist,
ob ich, ob du, ob Pianist.
Wer jetzt die falsch Entscheidung wählt,
dessen Geschicht wird nie erzählt.

Wer hier nicht sitzt, dem Tod so nah,
der niemals auch nur knapp erfahr,
das Skuril an dieser Welt,
wie leicht so wertvoll Leben fällt.

Und hinterm nächsten Meer,
Das Leben wertvoll ist so sehr,
dass bei jedem Tode Trauer groß,
wärendst hier bist namenlos.


 - Thomas Ogno, 2007


zum Anfang ; Fenster schließen


Bei Fragen, Lob, Kritik, Anregungen usw. bitte Email an: ogno@ogno.at