Wenn sie von außerhalb auf diese Seite gekommen sind, klicken sie hier um zur Startseite der Künstlerwebseite von Thomas Ogno zu kommen.


Gedicht als Text herunterladen ; Fenster schließen


Der Nomade


Versuch das Glück nicht zu forcieren,
wirst es so doch nur schnell verlieren.
Mach keine Pläne, Trugbild gleich,
sonst zspringts wie Glas, wär Scherben reich.

Lass dich vom Fluss des Lebens tragen,
kannst dich an dessen Reichtum laben.
Halt dich nicht fest an dessen Steine,
und steh nicht auf, auf deine Beine.

Bleibst wie Nomad, weichst aus den Dürren,
wird dich das Flussbett weiter führen.
So kannst du besserlich entrinnen,
den Unglücken die andre fingen.


 - Thomas Ogno, 2007


zum Anfang ; Fenster schließen


Bei Fragen, Lob, Kritik, Anregungen usw. bitte Email an: ogno@ogno.at